Montag, 28. November 2011

Boulder Sessions



Boulder Sessions in Chironico
Heute sind Obed und Michi zusammen mit Philipp und Michi in Chironico. Obwohl nun schon Ende November ist, bemerkt man noch nichts von Winter. Es herrschen noch angenehme Temperaturen, also nicht ideal zum Bouldern. Zuerst wollen wir den Vitruvian Man probieren und wärmen uns an einigen einfacheren, aber recht listigen Bouldern auf. Michi kann dank den guten Instruktionen von Michi und Philipp den Vitruvian Man im ersten Versuch klettern. Schade nur, dass er früher schon mal einige der einfacheren Züge geklettert hat. Die anderen Boulder an diesem Block sind uns zu schwierig, auch mit dem perfektesten Video-Beta gelingt nichts. Wenn man kaum vom Boden abhebt, fehlt einfach die Kraft...


Am Nachmittag ziehen wir weiter durchs Gebiet und versuchen uns in einigen Klassikern. Obed klettert die schöne Kante So Lonely im ersten Versuch und gegen Abend wollen wir den Dynamo von Revolution rechts davon versuchen. Michi flasht diesen Boulder mit Hilfe der Tipps von Obed. Allzu kompliziert ist der Boulder schliesslich auch nicht, es gilt ganz einfach von einer grossen Schüssel an die Kante abzudrücken. Inzwischen ist es plötzlich dunkel geworden und wir verschieben die vielen Projekte auf später...



Am Sonntag ist Michi wieder in Chironico. Lars ist heute dabei, nachdem er für einige Zeit wegen einer Fingerüberlastung pausieren musste. Der Finger hält wieder recht gut, bei den übleren Leisten wurde er aber sicherheitshalber noch nicht getestet. Darum klettern wir viele schöne Klassiker wie Number One oder Selection Door. Wir machen noch erste Versuche mit der Filmkamera. Gegen Abend kann Michi noch den fingerlastigen Leistenboulder Birds klettern. Der Boulder sieht auf den ersten Blick nicht sehr schön aus, dafür reihen sich die Züge gut aneinander. Wiedermal war es ein schönes Wochenende in Chironico...




Hier kann man noch unsere ersten Versuche mit der Videokamera bestaunen. Irgendwie haben wir keine Durchstiege auf Video erwischt, so haben wir am Schluss den One-Mover Kill Bill geklettert, um ein kleines Video zu machen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen