Freitag, 17. August 2012

Sustenbrüggli

Beni, Philipp und Michi versuchen heute vor der Sommerhitze zu flüchten. Erlösung verspricht das hochgelegene Bouldergebiet Sustenbrüggli. Jedoch sind sogar hier die Verhältnisse tropisch. Unser geplantes Projekt, den Propellerhead, geben wir schnell auf, da wir am grossen Sloper chancenlos abrutschen. Sogar der viel einfachere Dynamo auf der schattigen Rückseite fordert uns bei diesen Conditions. Michi reisst sich im Flash die halbe Haut vom Finger, als er kläglich abkratzt. Dieser Boulder gelingt dann wenigstens mit der rechten Lösung. Ein selber definierter Dynamo an einen riesigen Henkel lässt sich auch jetzt bestens klettern. Am Nachmittag versuchen wir uns am Sloper-Testpiece Dragan (Bild oben). Michi kann sich seriös eine Begehung sichern, bevor wir dieses schöne alpine Bouldergebiet wieder verlassen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten